Am Sonntag, den 3. Februar 2019, fand zum ersten Mal meine neue Show „MEERBUSCH STAUNT“ statt. Mit Zauberei und in Begleitung meiner Drohne Lilli und dem neuen Roboter Robopolitan führte ich als Moderator durch die beiden abwechslungsreichen Shows. In zwei Stunden zeigten Maxim Maurice und Jennifer Martinez ihr Können im Quick-Change, bei dem Sie ihre Kleidung im Sekundentakt zu schwungvoller Musik wechselten. Auch mit einer Illusionsshow begeisterten die beiden das Publikum. Weiter ging es mit einer Entfesselungsnummer von Nikolai Striebel und dem Magischen Klassenzimmer von Herr Lucas. Als besonderes – und wortwörtliches – Highlight erschuf René Albert während seiner Lichtjonglage das MEERBUSCH STAUNT-Logo aus LEDs.

Mehrere hundert junge, alte, große, kleine Besucher kamen zu den beiden Shows im Forum Wasserturm. Und da viele von ihnen am Ende einen Fragebogen ausfüllten, kann ich mit Fug und Recht sagen, das die Besucher die Show nach eigenen Angaben toll fanden und beseelt im Anschluss nach Hause fuhren. verließen hinterher glücklich.
Außerdem konnten die Besucher mit dem Ausfüllen des Fragebogens auch
Karten für das nächste „MEERBUSCH STAUNT“ am 02.02.2020 gewinnen. Wer dann auftritt ist noch ein gut gehütetes Geheimnis. Ein Satz, den man immer dann schreibt, wenn das Programm noch nicht zu 100 Prozent steht 😉

Ach ja: Die Rheinische Post hat auch berichtet. Den Zeitungsartikel finden sie auf meiner Facebook-Seite oder mit einem Klick hier.
Auch Bilder des Abends können sie auf meiner Facebook-Seite bewundern.

Und was gab es sonst noch?

Neben diesem großen Projekt hatte ich natürlich auch anderes zu tun. So war ich im ganzen Februar sehr viel für Auftritte in Düsseldorf unterwegs. Einer davon war für eine Jubiläumsfeier im Châteuform City Andreasquartier. Ein anderer Auftritt fand im Steigenberger Parkhotel statt.

Außerdem laufen die letzten Vorbereitungen für
meine neue Homepage auf Hochtouren. Anfang Mai soll die frische Seite
endlich starten. Irgendwann muss eben auch ein Zauberer mal digitale
Daten von links nach rechts schupsen und mit einer gehörigen Prise
Kreativität neu würzen.